Jivaka Kumar BhacchaDie Thaimassage – wurde bereits im alten Siam, dem heutigen Thailand, gegen eine Vielzahl von Krankheiten angewandt und gehört damit zu den ältesten Heilkünsten dieser Welt.

Aus alten Überlieferungen brachte Buddhas Freund und Leibarzt "Jivaka Kumar Bhaccha" die Lehre der Massage vom Königreich Maghada (das heute in Indien liegt) ins Land des Lächelns und gilt damit als Begründer der traditionellen Thaimassage im alten Siam.

Als man zur Phokunram - Epoche im Mango Wald (Pa Mamuang) einen „Silajarück“ von der Sukhothai – Epoche fand, war dies damit das älteste Dokumente das je in Thailand gefunden wurde.
Auf den gefundenen „Silajarücks“, waren Eingravierungen der damaligen Thaimassage eingraviert.

Ab der Ayuttaya – Epoche , wurde die traditionelle Thai - Medizin immer umfangreicher. Herr La Loo Baer aus Frankreich dokumentierte in einem Brief, dass zu jener Zeit bereits sehr viele Kranke mit Thaimassage behandelt wurden. Sogar bei schwangeren Frauen soll die Thaimassage angewandt worden sein um die Geburt zu erleichtern.

SilajarückAb der Pra Boroma Trai Loknaht - Epoche gab es ein Gesetz (Tra Sam Duang), das besagte, dass folgende Titel: Luang, Khun, Mühn bis zu Phan für Masseure vergeben werden, falls ein Masseur einen dieser Titel erreichte, wurde er somit auch zum Beamten (Arzt) erhoben.

Später in der Rattanakosin – Epoche , wurde die traditionelle Thai Medizin von der Ayuttaya - Epoche weiter übernommen. Doch leider wurden durch die damaligen Kriege viele Aufzeichnungen der traditionellen Thai - Medizin verloren.

Der damalige König Prabatsomdettpraputtayodfahjoolalok hat diesbezüglich über 80 metallene Figuren mit verschiedenen Massagepositionen und über 60 Bilder in Steine eingravieren lassen, um die im Krieg verlorenen Aufzeichnungen zu ersetzen. Diese Silajarücks können heute in den Wänden des Wat-Pho-Tempels besichtigt werden. Es werden 30 Abbildungen der Körpervorderseite und 30 Abbildungen der Körperrückseite gezeigt.

SilajarückDie letzte Epoche der Thaimassage, war die von König Prabatsomdetprajomklaojaoyoohua. Zu dieser Zeit benützten die Ärzte noch das Wissen der Thaimassage aus der Ayuttaya - Epoche. Als jedoch immer mehr Ärzte aus Europa ins Königreich Siam kamen, ging die Zeit der damaligen traditionellen Thaimassage in Verbindung mit der Thaimedizin zu Ende.

Die Thaimassage wurde von nun an nur noch von Dorfbewohnern und den Mönchen im Königreich Siam praktiziert, durch sie konnten die alten Techniken der Thaimassage, neben der modernen Medizin, bis heute überdauern.


Niu-Thong

Jahnstrasse 1

71263 Weil der Stadt


Tel.: 0 70 33 - 466 97 67

Fax: 0 70 33 - 466 97 68


info@niu-thong.de




Öffnungszeiten


Massagetermine


Dienstag - Samstag


nach vorheriger

telefonischer

Vereinbarung.